AS und die Steuer


Das zweierlei Maß, das durchaus im Feminismus zu finden ist, ist ja einer meiner Hauptschmerzen mit ihm.
Nun hat der Spiegel eine Selbstanzeige von Alice Schwarzer aufgedeckt. Wolle findet da drastische Worte für, auch Hadmud schreibt darüber. Ganz gut finde ich den Artikel im Handelsblatt.
Klar, alleine die versuchte Steuerhinterziehung und die strafverhindernde Selbstanzeige hätten auch bei mir etwas Schadenfreude ausgelöst, das wäre es dann aber auch gewesen. Das Statement nun.. puh. In welcher Welt lebt die gute denn? Ethik verletzt? Steuergeheimnis verletzt? Alles richtig. Aber wo war der Höneß Aufschrei? Oder ist das bei Ihm nur aufgeflogen, weil die Bayern n Spiel versemmelt haben?

Liebe Alice, die Medien haben das aufgegriffen, weil du im berühmt bist. Die Meldung verkauft sich. Das hat nichts mit deinem Prostitutionsgedöns zu tun. Bei dir verkauft es sich sogar noch besser, da du verzweifelt versuchst, dich als Gute darzustellen, etwas, was der Zumwinkel nie versucht hat. Trotzdem ging er durch die Medien. Jeder macht Fehler, niemand ist davor gefeit. Du hingegen, du übernimmst keine Verantwortung für dein Handeln, sondern versuchst die Schuld für dein Versagen anderen unterzuschieben. Das ist unredlich, passt aber zu dem von dir gepredigten Feminismus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s