Neulich in der Schule


Letzte Woche kam meine große Kleine (2. Klasse) nach Hause und erzählte, dass sie am Morgen etwas spät dran war, aber dass das gut war. Frau fragte nach und da erzählte sie dann, dass ihr Klassenkamerad mit Tränengas in der Schule rumgesprüht hat. Das in einer heilen Welt Schule. Vorort von nem Vorort von nem Vorort, kleine Grundschule.
Der Gute war schon ein paar Mal auffällig, es gab da auch schon Gespräche mit seinen Eltern, die da aber alles abgebügelt haben.
Nun mussten hier einige Kinder ärztlich behandelt werden (ein Astmathiker hatte da echt Probleme mit), und das Ganze geht seinen Gang. Der da wohl sein wird: strafunmündig, nicht festzustellen wie er an das CS Gas kam (somit keine Verletzung der Aufsichtspflicht der Eltern) Verfahren eingestellt. Die Schule kann nun mit einem temporären Schulverweis drohen, danach ein paar Tage Schulverbot, danach Schulausschluss. Das hilft dem aber kein Stück. Und ich glaube, der braucht Hilfe. Wir reden hier nicht von einer Schulhofrauferei. Das kam auch nicht aus heiterem Himmel, sondern war nur die letzte Eskalationsstufe.
Lehre sind ausserhalb ihres Klassenzimmers beinnahe machtlos. Sie können Hilfe anbieten oder vermitteln, aber ohne Einsicht der Eltern dauert es ewig, bis sich etwas bewegt.

2 Gedanken zu „Neulich in der Schule

  1. Klar, der braucht Hilfe. Er ist ja offensichtlich auch eine Gefahr für die anderen Kinder. Für solche Fälle ist allerdings das Jugendamt vorgesehen. Leider funktioniert das Jugendamt in Deutschland aber nicht so, wie es sollte.

    Fiese Sache. Vor allem ist es gefährlich für alle Kinder.

    Vielleicht würde ich mich mal mit allen Eltern der anderen Kinder zusammensetzen und mich mit denen gemeinsam an das zuständige Jugendamt wenden. Nicht nur der Junge braucht Hilfe, die Eltern anscheinend auch in ganz massiver Form.

    Gruselig. Echt gruselig. Klingt eher nach New York Bronx…

    Btw.: Das mit Aufsichtsplicht ist eine ganz komplizierte Sache. Wenn man einen Versicherungsfall meldet, sollte man in den meisten Fällen nämlich nicht angeben, man habe die Aufsichtspflicht verletzt.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s