Kickbusch vs Sarkeesian #gamergate


Erinnert sich noch jemand an Tim Kickbusch? Das war ein RTL Mensch, der sich etwas über die Gamer ausgelassen hat? Er wurde bedroht, hat seine soziale Identität gelöscht (xing, facebook…) musste sich entschuldigen. Ich habe seither nichts mehr von ihm gesehen.

Er ist den Gamern auf die Füsse getreten. Das mögen Gamer nicht wirklich.
So, nun Sarkeesian, und Quinn und schliesslich der Gamers are over Artikel auf Gamasutra. Der Shitstorm ist ähnlich wie bei Kickbusch. Ich habe aber nirgends was von Misandrie beim Kickbusch gelesen. Oder vom weit verbreiteten Männerhass. Anders bei #gamergate.
Ok, die Fälle liegen etwas anders, da Sarkeesian ja ein feministisches Thema aufbrachte. Dennoch, das Stereotyp vom stinkenden, pickeligen, fetten Jungen, der niemals Sex haben wird, wird auch hier auf Seiten der Antigamergater bedient. Sorry, das mögen die Gamer nicht. Als Gamer muss man sich erklären, nein, ich bin kein Sozialversager, ich habe Familie und einen Job…
Sarkeesian und Allies treten doch gegen Stereotypen an. Hmm.

Und nur weil man das Geschreibsel oder Videogeblogge einzelner Frauen furchtbar findet, ist man nicht des allgemeinen Frauenhasses schuldig. Man kann tatsächlich Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht furchtbar finden. Es ist natürlich einfacher, wenn man das auf sein Geschlecht zurückführt, da muss man sich nicht so sehr mit sich selbst auseinandersetzen.

10 Gedanken zu „Kickbusch vs Sarkeesian #gamergate

  1. Mir ist das Thema irgendwie entgangen. Wann hat denn da jemand aus Gamern ein feministisches Thema gemacht? Ich habe nur irgendwo mal den tag #gamergate oder so ähnlich gesehen.

    Was es alles gibt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s