Führung und die Bundeswehr


Das Thema ist ja nun schon eine Weile in den Medien.. mal wieder was um meinen Blognamen zu rechtfertigen und etwas Senf von mir.
Ich hole ein wenig aus. Seit ein paar Monaten gehört nun auch unser Facility zu meinem Bereich. Hausmeister, Reinigungskräfte (die versorgen uns mit Kaffee!!) Empfang und alles sowas. Ich hatte zwar eine grobe Vorstellung, was die so den ganzen Tag treiben, aber das ist etwas ganz anderes, als zu wissen, was deren Job ist. Da ich für mich aber den Anspruch habe, genug von den Jobs meiner Leute zu verstehen, dass ich ihn ersten angemessen würdigen, und, so mir Probleme geschildert werden, diese auch wirklich nachvollziehen kann (und auch dass mir niemand was vom Pferd erzählen kann), Weiterlesen

Advertisements

FDP zu #NetzDG


Nachdem es scheinbar sogar für die Profis von Netzpolitik unmöglich ist, ein Statement der Liberalen zu dem geplanten Hasskommentargesetzentwurf zu finden

Weiterlesen

AfD Gifhorn Peine kann eigene Forderungen nicht erklären und löscht


AfD Wahrheiten

Die letzten Tage waren sehr aufschlussreich und an anderer Stelle doch nicht so überraschend.

Man hat der AfD Gifhorn Peine eigentlich ganz einfache Fragen gestellt, doch Fragen zu stellen war an dieser Stelle sichtlich unerwünscht. Am Ende der Unterhaltung löschte man den Beitrag, als hätte es ihn nie gegeben. [1]

Hier der gesamte Gesprächsverlauf, welcher wirklich sehenswert ist:

gifhorn1gifhorn2gifhorn3 gifhorn4gifhorn5 gifhorn6gifhorn7.png gifhorn8gifhorn9 gifhorn10gifhorn11 gifhorn12gifhorn13 gifhorn14gifhorn15 gifhorn16gifhorn17gifhorn18gifhorn19 gifhorn20gifhorn21 gifhorn22gifhornq1fix[

[1] https://www.facebook.com/afd.gifhorn.peine/photos/a.1573837832881217.1073741828.1573471649584502/1827805890817742/?type=3&theater&pnref=story

Anmerkung: Link funktioniert nicht mehr, da der Beitrag wie bereits erwähnt gelöscht wurde.

Ursprünglichen Post anzeigen

Sicherheit und so


Gestern Abend raste ein LKW in einen Weihnachtsmarkt, paar hundert Meter von meiner alten Arbeitsstelle. Der mutmaßliche Fahrer des LKW war scheinbar ein Flüchtling aus Pakistan.
Nun überschlagt man sich. Merkel ist Schuld. Hätten wir doch nur keine Flüchtlinge aufgenommen, oder wenigstens alle richtig registriert, dann, ja dann wäre das nicht passiert. Wir haben ja schon immer vor dern gefährlichen Flüchtlingen gewarnt. Ich mag hier mal Weiterlesen

Vergeben und Vergessen?


Kahane und Holm. Zwei ehemalige Stasimitarbeiter, die nun mitten in einer öffentlichen Debatte stehen.
Vorab, ich bin Wessi, Jahrgang 74. Es steht mir nicht zu, die über die Motive eines Menschen zu urteilen, der in einem totalitären System aufwuchs und dann für die Staatssicherheit arbeitete. Ich stelle mir immer mal wieder die Frage, wie ich gehandelt hätte, wäre ich in der Generation meiner Großeltern aufgewachsen. Sturmbannführer oder Weiterlesen

Schnieptröte Wort des Jahres 2016


Wie ich gerade hier laß, wurde dieses Jahr endlich einmal ein echtes Wort zum Wort des Jahres gewählt:

„Schnieptröte“ ist das Wort des Jahres 2016. Die Jury wolle damit das Augenmerk auf die Notwendigkeit einer „liebevollen Aus­einan­der­setzung“ richten, begründete die Gesellschaft in Deutscher Sprache (GidS) die Wahl auf ihrer Website.

Das Kunstwort „Schnieptröte“ verweise darauf, dass in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen heute positive Emotionen immer wichtiger würden. „Immer größere Bevölkerungsschichten sind in ihrem Widerwillen bereit, zu hetzen und zu beleidigen. ‚Schnieptröte‘ setzt dieser Entwicklung eine sanfte, ja liebevolle Form der Herabwürdigung entgegen“, heißt es in der Begründung der GidS.

Nicht nur ist es wirklich im alltäglichen leben verwendbar, nein, es würdigt auch die Lebensleistung von Nadja Herrmann.
Fans von Nadja „Erzählmirnix“ Herrmann hoffen nun natürlich wieder, dass ein erneuter Eintrag zu ihr bei Wikipedia nicht wieder mangels Relevanz gelöscht wird.